Gedenken an die Bombenopfer des 29. Januar 1945

Am Dienstag, 29. Januar, jährte sich wieder einer der schwärzesten Tage der Ahrweiler Stadtgeschichte und insbesondere der Ahrhut. Am 29. Januar 1945 wurden durch die Luftangriffe auf Ahrweiler viele Mitbewohner Opfer des Bombenkrieges, denen am Dienstag mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Laurentius und anschließend an der Gedenkstätte auf dem Friedhof am Ahrtor gedacht wurde. Im Anschluss trafen sich die Teilnehmer noch zum gemeinsamen Gedankenaustausch mit den letzten Zeitzeugen im Weinhaus Coels.