Buchvorstellung: "Armenfürsorge im alten Ahrweiler"

Fresko ArmenfuersorgeDer Heimatverein „Alt-Ahrweiler“ lädt für Donnerstag, den 11. Juli 2019 um 19.00 Uhr in die ehemaligen Synagoge in Ahrweiler, Altenbaustraße, zur Vorstellung der neuen Quellenbände aus der Reihe "Quellen zur Geschichte der Stadt Ahrweiler" ein.

Die Bände 10 und 11 dieser Reihe beschäftigen sich mit dem Thema "Armenfürsorge im alten Ahrweiler". Hierzu hat Hans-Georg Klein, der Vorsitzende des Heimatvereins, in bewährter Art und Weise die Gildenrechnungen und Hospitalsrechnungen des 16. - 18. Jahrhunderts entschlüsselt.

Der Bearbeiter selbst wird mit dem Vortrag: „Die Gildenbruderschaft und das Hospital als Träger der Armenfürsorge im alten Ahrweiler“ in das über 1.488 Seiten starke Werk einführen und ein seltenes Licht auf das Sozialwesen der vergangenen Jahrhunderte werfen.

Über viele interessierte Zuhörer an diesem Abend würde sich der Heimatverein sehr freuen.

Der Eintritt ist frei.

Gerne lädt der Heimatverein anschließend zu einem kleinen Umtrunk ein und bietet dabei gerne die Möglichkeit zum Gedankenaustausch an.