Mainz 2017

2017 07 06 TF Mainz 1Tagesfahrt des Heimatvereins Alt-Ahrweiler nach Mainz und St. Goar
06.07.2017
Frühstück Hunsrück (A61), Besichtigung ZDF, Erkundung Mainz, Abendessen St. Goar
Reiseleitung Erich Nagel; Bericht Karl Heinen
 

Das Ziel der diesjährigen Sommerfahrt des Heimatvereins war Mainz. So fuhren um 7.00 Uhr zahlreiche gutgelaunte Ahrweiler Bürger mit dem Bus der Firma Alfredo Reisen via A61 Richtung Mainz. Unterwegs gab es auf einem Autobahnrastplatz ein gutes Frühstück, das von unserem Fahrer Jan, einem fröhlichen Niederländer, bereitet worden war. Nachdem wir uns gestärkt hatten, ging es weiter und wir erreichten Mainz gegen 10.00 Uhr.

2017 07 06 TF Mainz 2Unser erstes Ziel war das ZDF auf dem Lerchenberg, wo wir sehr freundlich in Empfang genommen wurden. Dort entstand auch das Gruppenfoto. Wir teilten uns in 2 Gruppen und wurden fachkundig durch mehrere Studios geführt. Die Teilnehmer staunten über die Größe und die phantastische technische Ausrüstung. Unsere charmanten Führerinnen erläuterten uns das Entstehen mancher Sendung und den Aufwand, der für das Gelingen einer Sendung wie die Drehscheibe, das aktuelle Sportstudio und für die diversen Nachrichtensendungen, betrieben wird. So vieles der Darstellung ist Illusion, die geschickt mittels verschiebbarer Kulissen und Lichteffekten erreicht wird. Besonders imponierend war die riesige Anzahl an Scheinwerfern in den Studios, damit auch jede Ecke und jede Szene deutlich werden kann. Nachdem wir noch einen großen Regieraum gesehen hatten, ging es in den ZDF-Fernsehgarten der uns auch fachkundig erläutert wurde. Abschließend sahen wir uns noch im „Kino“ einen Film über die Entstehung der täglichen Nachrichten an. So staunten alle darüber, wie lang ein Arbeitstag für einen Haupt-Nachrichtensprecher ist, die meiste Zeit geht für die Recherche und die gute journalistische Aufbereitung drauf, das Vortragen in den Live-Sendungen ist dagegen gar nichts. Ebenso beeindruckte die Größe des Fernsehgartens.

Nachdem wir uns mit einem Ahr-Weinpräsent verabschiedet hatten nahmen wir in der Kantine ein gutes Mittagessen ein. Der Bus brachte uns dann nach Mainz-Innenstadt, wo wir 3 Stunden zur freien Verfügung hatten, die vielfältig genutzt wurden, gibt es in Mainz doch wahrlich viel zu sehen. Ein Eis, kühle Getränke und Kuchen wurden auch nicht verachtet.

Den Abschluss des schönen Tages bildete dann das Abendessen, welches wir in St. Goar im Restaurant Landsknecht am Ufer des Rheines, mit Blick auf die Burg Maus einnahmen. Gegen 21.00 Uhr traten wir dann voll der Eindrücke die Heimreise an. Der 2. Vorsitzende Hans-Georg Klein dankte dem Organisator und Reiseleiter Erich Nagel für seine Arbeit und gute Organisation der Tagesfahrt. In Ahrweiler angekommen, hieß es dann Abschied nehmen. Einem Ondit zufolge, zog es noch ein paar der Teilnehmer in den Jägerhof, um dort den Tag endgültig ausklingen zu lassen.